facebook
Markenpositionierung

Website-Check: Überzeugt deine Website in den ersten 5 Sekunden?

Keine Kommentare

Der erste Eindruck zählt. Nicht nur im echten Leben, sondern auch auf deiner Website. Deshalb habe ich ein Experiment gemacht: Einen fünf Sekunden Website-Check von fünf Websites meiner Leser um herauszufinden, was hängen bleibt. 

Warum gerade ein fünf Sekunden Website-Check?

Weil wir Menschen ziemlich gnadenlos in unseren (Vor-) Urteilen sind. 

Es gibt zahlreiche Studien, die belegen, dass wir anderen Menschen in Sekundenbruchteilen beurteilen und in eine Schublade stecken: Freund, Feind oder Sexualpartner?

Für unser Überleben war und ist diese Express-Einschätzung sicherlich sehr vorteilhaft.

Und es ist belegt, dass wir auch im Internet genauso schnell urteilen: Eine Google Studie kam 2012 zum Ergebnis, dass wir nur 0,5 Sekunden für den ersten Eindruck benötigen. Eine andere Studie der Missouri University of Science and Technology kam auf immerhin 2,6 Sekunden.

Ja nach Quelle und Vorgehensweise könnten es auch bis zu 8 Sekunden sein. 

Fest steht jedenfalls: Du hast nicht viel Zeit für einen positiven ersten Eindruck. Und damit deine Besucher auf der Seite zu halten. Meine Idee eines fünf Sekunden Website-Check basiert deshalb auf einem großzügigen Mittelwert. 

Meine Vorgehensweise beim Website-Check

Ich wollte mir Websites anschauen, die ich nicht kenne. Deshalb habe ich meine Leser gebeten, mir Ihre Links zu schicken, wenn Sie Lust auf einen Check ihrer Website haben. 

Mit einer konstruktiven Video-Kritik, die ich heute veröffentlichen möchte. 
Danke an über 50 mutige Selbständige, die mir ihre Links zu diesem Zweck geschickt haben!

Natürlich kann ich nicht alle Seiten im Website-Check berücksichtigen. Deshalb habe ich heute „nur“ die ersten fünf Einsendungen im Check:

  1. Jede Seite habe ich wenige Sekunden nach Gefühl auf mich wirken lassen.
  2. Dann habe ich mir Notizen für ein erstes Feedback gemacht und dieses auf Video aufgezeichnet. 
  3. Im Anschluss bin ich noch einmal auf die Seite gegangen für ein ausführlicheres Feedback.

Herausgekommen sind fünf völlig unterschiedliche Website-Checks, die dir Inspiration für deine eigene Website liefern.

Website-Check #1: Verkaufstrainer Phillipp Müller

Die ganze Website ein klarer Call-To-Action

Deine Website hat eine Aufgabe. Und in den meisten Fällen ist das: Kundenanfragen generieren.

Die Website überzeugt dabei auf den ersten Blick: Als erstes stechen die intensive Farbwirkung und das große Porträt ins Auge. Das strahlt Erfolg aus und wirkt sympathisch und einladend. In der Überschrift schafft es Phillipp seine Methode und den Nutzen auf den Punkt zu bringen. Und ein klarer Call-To-Action fordert zum nächsten Schritt auf.

Und auch wenn man weiter scrollt fällt auf:
Aufgabe top gelöst, Website-Check bestanden! 

Learnings in diesem Website-Check:

  • Farbe wirkt! Wähle bewusst eine Farbe, die deine Botschaft unterstreicht.
  • Sag nicht nur, was du machst. Sondern, was du ANDERS machst.
  • Denke an das Ziel deiner Website und führe deine Besucher aktiv dorthin.

Zur Website von Philipp Müller

Website-Check #2: Werbegrafiker Nick Jabs

Einfache Mittel, starke Wirkung

Ein starkes Design braucht nicht viele Stilmittel. Die Website von Nick Jabs kommt mit einfacher Grafik und klarer Aufteilung aus – und wirkt gerade deshalb überzeugend. Das Geheimnis: Viel Weißraum, also Freiraum zwischen den Elementen, macht das Design großzügig.

Potential steckt sicher noch in der Headline, die sehr nach Fachsprache klingt. Und das Bild könnte vielleicht auch schon zeigen, worum es geht. Mein „Serviervorschlag“ im Video ist kein ernstgemeintes Design, sondern soll nur die Idee illustrieren. 

Learnings in diesem Website-Check:

  • Großzügige Abstände bringen Klarheit und Fokus in dein Design
  • Weniger ist oftmals mehr: verzichte auf Ablenkungen und unnötige Effekte
  • Mach es deinen Besuchern einfach: kurze Absätze, klare Gliederung, schnelle Übersicht

Zur Website von Nick Jabs

Website-Check #3: Erfolgscoach Lutz Ramlich

Wenn viele Themen miteinander konkurrieren

Die Homepage von Lutz Ramlich strotzt nur so von Themen und Angeboten. Und das ist ein Problem: Zu viele Elemente konkurrieren um Aufmerksamkeit, was den Besucher mehr verwirrt als einlädt.

Deshalb habe ich in diesem Video ein kleines Redesign gemacht: Bereits vorhandene Elemente neu sortiert und eine neue Navigationshilfe vorgeschlagen. Das bringt Ordnung, offenbart aber weitere Details, die noch unstimmig sind. Doch sieh selbst … 

Learnings in diesem Website-Check:

  • Je mehr Themen um Aufmerksamkeit konkurrieren, desto weniger kommt deine Botschaft an.
  • Fokussiere dich auf eine Kernbotschaft, um deine Besucher nicht zu verwirren.
  • Und führe deine Interessenten rasch zu den Themen, die sie suchen.

Zur Website von Lutz Ramlich

Website-Check #4: Premium-Trinkschokolade Lascao

Mehr als nur Geschmackssache

Genervt von der mäßigen Qualität der üblichen Trinkschokoladen hat Laszlo Schreiner einfach seine eigenen Lieblings-Kakao kreiert. Den gibt es in seinem Online-Shop zu kaufen und er schmeckt auch richtig lecker.

Doch die Website bringt den Geschmack noch nicht wirklich rüber. Das Bild der Verpackung scheint recht geschmacklos. Atmosphärische Bilder und Elemente gibt es nicht. Und auch die Überschrift weckt keine Lust auf Schokolade. Hier ein paar Ideen …

Learnings in diesem Website-Check:

  • Emotion ist wichtiger als Information. Der erste Eindruck ist ein Gefühl, keine Wissenschaft.
  • Atmosphäre lässt sich mit einfachen Bildretuschen schaffen, auch ohne teures Fotoshooting.
  • Die Information, was du bietest ist banal. Unterstreiche das besondere davon.

Zur Website von Lascao

Website-Check #5: Unternehmensberater Stefan Schranz

Wie viel Minimalismus darf sein?

Stefan Schranz präsentiert sich definitiv anders als andere Unternehmensberater. Und das ist ein großer Vorteil! Wenn ich seine Website besuche, werde ich von bildschirmfüllenden Stimmungsbildern empfangen, die eher nach Urlaub aussehen als nach Beratung.

Die Bilder werden lediglich vom Firmenlogo überlagert. Um zu erfahren, worum es geht, muss ich scrollen. Und auch das Menü versteckt sich am unteren Bildrand. Das erschwert dem Besucher die Orientierung. 

Mein Vorschlag: Statt dem Logo lieber eine klare Aussage in den Vordergrund setzen. Und auch sonst gibt es ein paar Details, die den ersten Eindruck noch verstärken können. 

Learnings in diesem Website-Check:

  • Minimalismus ist großartig – wenn du auf den Punkt bringen kannst, um was es geht
  • Anders sein lohnt sich. Doch gewohnte Elemente sollten am gewohnten Platz zu finden sein, wenn es sonst wenig Orientierung gibt.
  • Persönlichkeit schafft Vertrauen. Gib deiner Website das i-Tüpfelchen mit einer persönlichen Note. 

Zur Website von Schranz Management System

Dein eigener 5-Sekunden-Check?

Wie sieht es mit deiner eigenen Website aus? Würdest du deine Seite auch gerne einem fünf Sekunden Website-Check unterziehen? Dann schreib mir eine Email an barth@startworks.de

Und wenn du Gefühl hast, deine Website kann noch viel klarer und einladender kommunizieren, dann lass uns doch einfach mal drüber sprechen. Ich freue mich drauf! 

Lass uns die Welt verändern!

Unterschrift Matthias Barth

Dein Matthias Barth
Der Markenveredler

Klare Sache

Hol dir den Bierdeckel Businessplan

Neben dem Bierdeckel Businessplan als PDF-Vorlage erhältst du auch wöchentlich neue Tipps zu Marke, Marketing & Mindset. Natürlich nur so lange du möchtest. Hier findest du alles Wichtige zum Datenschutz

Klarheit für dein
Business

Hol dir den Bierdeckel Businessplan – und bring dein Geschäftsmodell auf den Punkt.

Klare Sache

Hol dir den Bierdeckel Businessplan

Neben dem Bierdeckel Businessplan als PDF-Vorlage erhältst du auch wöchentlich neue Tipps zu Marke, Marketing & Mindset. Natürlich nur so lange du möchtest. Hier findest du alles Wichtige zum Datenschutz

Vorheriger Beitrag
Der einzig legitime Weg zur Hochpreisstrategie als Selbstständiger
Nächster Beitrag
Kostenloser Jahresplaner 2022 – PDF herunterladen, ausdrucken, Ziele erreichen

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü