Entrepreneurship

89 bärenstarke Erfolgs-Tipps für Gründer von Gründern

In meiner Umfrage von Juni 2016 habe ich Gründer gefragt: Welchen Tipp würdest du anderen Gründern geben? Hier sind die 89 spannendsten Erfolgs-Tipps von Gründern für Gründer.

Wer hat an der Umfrage teilgenommen?

Insgesamt haben sich 116 Abonnenten aus meinem Newsletter die Zeit genommen, die Umfrage zu beantworten. Danke für eure Hilfe!

Die Teilnehmer sind zu zwei Dritteln bereits selbstständige Unternehmer, etwa ein Drittel ist noch vor oder mitten in der Gründung. Bei der Mehrheit der Teilnehmer handelt es sich um Einzelkämpfer (60,3 %). Etwa 30 % beschäftigen einen bis fünf Mitarbeiter, nur 10 % mehr.

Bei der großen Zahl an Einzelunternehmern ist es nicht verwunderlich, dass 52,6 % der Befragten aus dem Dienstleistungsbereich stammen. Ihnen folgen die Online-Unternehmer (14,7 %) und die Händler/Vermittler von Produkten/Dienstleistungen (12,1 %)

Zur besseren Lesbarkeit habe ich die Antworten lektoriert und allgemein formulierte Tipps in Du-Form abgeändert. Es sind etwas weniger Tipps als Teilnehmer an der Umfrage, weil manche Teilnehmer die Frage übersprungen haben und ein paar Tipps mehrfach genannt wurden.

Heraus kamen diese 89 Erfolgs-Tipps für Gründer von echten Gründern:

Icon: Planungs-Tipps für Gründer

8 Tipps für Gründer zur Planung deines Business

„Starte langsam und überstürze vor lauter Eifer deine Entscheidungen nicht.“

„Leiste bereits vor der Gründung gute Vorarbeit und gib niemals auf.“

„Erstelle einen realistischen Businessplan.“

„Prüfe unbedingt vorher, was du willst, wie du es tun willst und welches Ziel du erreichen willst. Kenntnis über die zukünftige Tätigkeit ist unerlässlich.“

„Starte erst, wenn der Plan super ist, nicht gut.
Ebenso deine Marktpositionierung.“

„Solide Planung (keine „Business-Plan“-Wunschzettel) und eine gewissenhafte Fokussierung auf das Kernangebot bilden die Basis. Fortwährende Selbstkontrolle und Flexibilität ermöglichen den Erfolg.“

„Fang rechtzeitig mit der Planung an und erstelle auf jeden Fall einen konservativen Businessplan.“

„Bereite dich vor und sei dir der Konsequenzen bewusst. Kläre die Sozialversicherungen ab. Plane deine Kundengewinnung.“

Icon: Einstellungs-Tipps für Gründer

15 Tipps für Gründer zur richtigen Einstellung

„Glaube an dich selbst!“

„Baue Selbstvertrauen auf und lerne!“

„Gib nicht auf, zieh es durch! Und nimm Tipps nicht einfach an, sondern hinterfrage sie erst.“

„Fokus! Fokus! Fokus!“

„Wenn du dich dazu entschlossen hast, gib nicht auf. Aller Anfang ist schwer.“

„Frage dich, ob du für deine Selbständigkeit und das entsprechende Produkt brennst.“

„Stell dir vor der Selbständigkeit ehrlich diese Fragen: Warum mache ich das? Wer sind meine Kunden? Und warum sollten sie bei mir kaufen?“

„Habe den Mut, andere Wege zu gehen. Lass dich nicht zu sehr von gesellschaftlichen Zwängen beeinflussen. Vertraue in dich selbst. Höre auf den eigenen Bauch! Mach es einfach!“

„Stelle Klarheit her: Was will ich nicht!“

„Sei dir selbst gegenüber ehrlich und spreche Ängste offen mit Vertrauten an. Ignoriere Probleme nicht, sondern löse sie.“

„Bleib Schizo. Glaube immer an das Unternehmen und rechne dabei immer mit dem Schlimmsten. Es kommt immer besser.“

„Go for it!“

„Gute Frage … Fang lieber zu früh an, als gar nicht … ;)“

„Warte nicht. Starte.“

„Believe in yourself.“

Icon: Starter-Tipps für Gründer

20 Tipps für Gründer zum gelungenen Start

„Kombiniere all deine Erfahrungen und halte an der Idee fest. Setze dir Deadlines und Prios. Und starte einfach.“

„Versuch nicht, perfekt sein zu wollen.“

„Positioniere dich und entwickle einen USP.“

„Das Prinzip, schnell mit dem Minimum Viable Product rauszugehen, ist absolut wichtig. Action, not perfection! Recherchiere weniger und schau, dass du schnell die ersten Kunden bekommst. Die Erfahrungen, die du dabei machst, krempeln oft das gesamte Geschäftsmodell nochmal um. Mach daher am Anfang auch mal was für Friends & Family gegen ein Essen etc.“

„Am Anfang: Vermeide unnötige Kosten und suche positive Unterstützer. Ziehe positive „Modelle“ (Vorbilder) heran bzw. orientiere dich an ihnen. Und vor allem: Denke lieber klein(er) und fang an anstatt groß zu denken, dich in „Hirngespinsten“ und Fantastereien zu verlieren und damit erfolgreich zu „scheitern“ …“

„Leg einfach los. Schlecht machen ist besser als gar nicht machen.“

„Klein starten, gut organisieren, groß denken, testen, testen, testen …“

„Löse keine Probleme, die noch nicht da sind. Fang erstmal an.“

„Binde keine Ehepartner ins Geschäft ein – definiere klare Kompetenzen/Verantwortungen – Fokus auf Sales, Sales, Sales“

„Liquidität geht vor Rentabilität und Verkauf vor Vermarktung.“

„Starte mit der richtigen Strategie, einer soliden Finanzierung und starken Partnern.“

„Nicht die eigentliche Gründung ist die Herausforderung. Sondern genau zu wissen, was ich anbieten will und wer meine Zielgruppe ist. Und dann zum Schluss zu wissen, wie ich die Zielgruppe angehe und Kunden daraus mache.“

„Fokussiere dich auf ein Angebot und gehe „All In“.“

„Starte als Einzelunternehmer möglichst nebenberuflich.“

„Schaffe dir mehr als ein Produkt, das du verkaufen kannst.“

„Netzwerke frühzeitig und tausch dich zu deiner Geschäftsidee aus.“

„Networking, Networking, Networking!“

„Finde dein Talent heraus! Entwickle es weiter! Suche eine Branche mit Kunden, die Kapital haben. Suche die richtigen Köpfe! Suche dir eine Cash-Cow und arbeite noch an Innovationen! Schaffe Verbindungen!“

„Verschaffe dir bewusst, aber mit klarem zeitlichen Rahmen einen Überblick über den Markt und starte dann einfach. Probiere selbst Dinge aus, lerne und entwickle dich Schritt für Schritt weiter.“

„Umgib dich mit Gleichgesinnten. Leg dir vorher ein finanzielles Polster an. Bereite dich gut vor. Geduld, Geduld, Geduld.“

Icon: Herausforderungs-Tipps für Gründer

4 Tipps für Gründer zum Umgang mit Herausforderungen

„Investiere viel Kraft und Energie. Aber bemerke auch, wann es keinen Sinn mehr macht, weiter zu machen!“

„Wenn was nicht funktioniert, wirf nicht gleich die Flinte ins Korn. Sondern schau, welche Schrauben du drehen kannst. Und wenn du auf die Nase fällst, steh wieder auf!“

„Lass dich nicht von anderen von deinem Vorhaben abbringen und glaube an deine Idee.“

„50 % deiner Annahmen im Businessplan sind falsch. Welche das sind, findest du aber nur heraus, indem du startest. Es werden viele unvorhergesehene Dinge passieren, auf die du flexibel und kreativ reagieren musst.“

Icon: Führungs-Tipps für Gründer

6 Tipps für Gründer zur Führung eines Teams

„Geduld und Ausdauer werden sehr strapaziert – Fleiß ist unerlässlich. Mit verlässlichen Partnern sollte es leichter laufen.“

„Wenn du schon lange den Wunsch verspürst … trau dich! Und suche dir jemanden, der anders tickt und andere Kompetenzen hat. Mach’s nicht allein!“

„Die Mitarbeiter sollten mindestens halb so begeistert sein wie der Gründer. Wer nur da ist um einen Job zu haben -> kündigen. Aber immer rechtssicher! Abmahnungen sind teuer. Betriebshaftpflicht nicht vergessen!“

„Sucht euch passende Mitgründer, sonst ist der Burnout vorprogrammiert.“

„Sucht euch andere Gründer, die mit euch gemeinsam gründen und Erfahrung im Umgang mit der Finanzierung und Strukturbildung haben.“

„Gehe immer voraus – halte die Motivation hoch und sprich die Sprache deiner Mitarbeiter.“

Icon: Fortbildungs-Tipps für Gründer

7 Tipps für Gründer zu Fortbildung und Lernen

„Hört Menschen mit Erfahrung sehr gut zu. Und wenn es via Podcast ist.“

„Starte nach dem Slow-Grow-Prinzip und lies dazu das Buch von Svenja Hofert.“
(Anm. d. Autors: Das kenne ich selbst noch nicht. Danke für den Tipp! Zur Bestellung auf Amazon)

„Nutze sämtliche (kostenlose) Beratungsangebote & Netzwerkveranstaltungen in deiner Region.“

„Mache gute (Online-) Seminare. Nimm an „Erfolgsteams“ teil (Coaching auf Gegenseitigkeit). Halte eine radikale Innenschau mit Spiegelung durch Außenstehende, die dich gut kennen, inkl. deiner Schwächen, um zu dem zu kommen, was DICH wirklich ausmacht.“

„Tu es einfach und gib so wenig Geld wie möglich für selbst ernannte Berater aus. Erzähle jedem von der Idee. Da bekommst du wirklich Sinn stiftenden Input. Und gib nicht auf, sondern bleib dran.“

„Informationen und Tipps von Existenzgründungsberatern und -Zentren (BIZ in Bremen) sind hilfreich, Messen, z. B. Hannovermesse als Informationsquelle wertvoll.“

„Weniger lesen, mehr machen!“

Icon: Partner-Tipps für Gründer

8 Tipps für Gründer zu Partnern und Unterstützern

„Such dir Sparringspartner, die dich weiterbringen: Coaches, die dir Feedback geben und dich erden sowie ihr Netzwerk bereitstellen.“

„Investiere in Profis!“

„Netzwerke, was das Zeug hält. Ich habe gefühlt viel zu spät damit angefangen, weil ich die Hemmschwelle nicht überwinden konnte.“

„Beachte den Dreiklang: Kommunikation, Struktur, Mensch.“

„Du brauchst gute Freunde, die dich unterstützen und mit dir einen Ausgleich zur Arbeit schaffen. Und Netzwerker, die an dich glauben und dich im Aufbau unterstützen und fördern.“

„Billige Dienstleister können dich viel Geld kosten. Suche dir zuverlässige Partner, die an deine Idee glauben und für eine langfristige Zusammenarbeit bereit sind, dir entgegen zu kommen.“

„Nimm dir einen Steuerberater als Unterstützung.“

„Knüpfe frühestmöglich Kontakte zu anderen zielstrebigen Personen, die dich auf verschiedenen Ebenen unterstützen und motivieren. Bleib immer am Ball. Sei dir bewusst, dass du dich schon in der Gründungsphase stetig weiterentwickeln wirst und habe Spaß daran.“

Icon: Geschäftsideen-Tipps für Gründer

6 Tipps für Gründer zur Geschäftsidee

„Es gibt keine passende Idee. Du musst einfach anfangen und sei es nur als Verkäufer auf ebay. Fast niemand bleibt bei seiner ersten Idee.“

„Probiere die Idee aus – vielleicht nebenbei – auf alle Fälle in einem überschaubaren Rahmen.“

„Du kannst Jahre damit verbringen, die perfekte Geschäftsidee zu suchen. Starte mit etwas Bewährtem und suche nach Möglichkeiten, etwas Besonderes daraus zu machen.“

„Bevor du in die Selbstständigkeit startest, teste das Geschäftsmodell nebenberuflich.“

„Wähle einen Bereich, den du wirklich wirklich willst.“

„Beleuchte dein Geschäftsmodell nach der Ideenformulierung sehr kritisch von außen – spiele worst case scenarios durch – bei allem Mut & Risiko, setze nicht alles aufs Spiel – warte den passenden Zeitpunkt für die Gründung ab: Ist der Markt reif für das Produkt? Habe ich wirklich den richtigen Standort, um meine Kunden akquirieren zu können?“

Icon: Kunden-Tipps für Gründer

9 Tipps für Gründer zum Umgang mit Kunden

„Würdest du das selbst kaufen?“

„Entwickle gute Akquisestrategien. Was ist mein USP? Wer ist mein Kunde? Welche Nische kann ich belegen? Für was ist mein Kunde bereit zu bezahlen? Welches gefühlte Problem hat mein Kunde? Welche geheimen Wünsche hat mein Kunde?“

„Sales cures all problems. Geh raus und verkaufe, auch wenn du noch gar kein Produkt hast.“

„Reagiere immer schnell, bleib in Kommunikation mit den Kunden.“

„Trau dich, „nein“ zu sagen. Wenn du dich ausbeuten lässt, bist du selbst schuld. Nicht der Kunde.“

„Bleib dran und mach dir einen Namen durch die gute Qualität der eigenen Arbeit.“

„Befrage deine Zielkunden schon im Vorfeld. Nutze Vertraute, um dein Selbstbild und dein Angebot zu reflektieren.“

„Beginne mit Mut und stelle immer den Kundennutzen in den Mittelpunkt. Kenne deinen USP.“

„Plane, bereit alles vor (Website, Visitenkarten, Verwaltungstools/fragen, Strategie) und dann los auf die Kunden.“

Icon: Finanzierungs-Tipps für Gründer

6 Tipps für Gründer zur Finanzierung

„Rechne alles gut durch.“

„Plane gut im Voraus: Der Businessplan muss sitzen. Plane unbedingt auch schon mit einem guten Steuerberater. Rechne nichts schön, kalkuliere eher mit Stolpersteinen und lass dich dann positiv überraschen. Bilde unbedingt Rücklagen für die Steuer! Und glaube an deine Idee!“

„Es gibt unendlich viele Fördertöpfe für alles Mögliche. Mach dich schlau, was in deiner Region und Branche angeboten wird. Da kann einiges für dich rausspringen.“

„Deine Geschäftsidee ist nichts wert, solange nicht bewiesen ist, dass sie funktioniert. Erst wenn du den Beweis hast, kannst du auch Investoren gewinnen.“

„Fang klein an, wenn möglich ohne externes Kapital. Dann kannst du problemlos wieder aufhören, wenn es nicht klappt. Halte deine Ausgaben gering. Aber kaufe auch externe Spezialisten ein, wenn du dadurch schneller wirst.“

„Es geht (nicht nur) ums Anfangskapital, sondern um Ausdauer, Geduld und Kreativität.“

 


Übrigens: Dies ist Artikel Nummer 89 hier im Blog. Passt, oder? Wenn du die übrigen 88 Artikel noch nicht kennst, wird es Zeit: HIER findest du jede Menge weiterer Tipps für den Start und den Aufbau deiner Marke.

Hast du noch einen guten Tipp, den du teilen möchtest? Schreib ihn in die Kommentare!

Lass uns die Welt verändern!
Unterschrift Matthias Barth

Tipp Nummer 90: Hol dir meinen Newsletter – mit dem besten Gratis-Kurs für Gründer

 

Teile diese Tipps mit anderen Gründern:

Vorheriger Beitrag
6 gefährliche Irrtümer zum Minimum Viable Product, mit denen sich Gründer selbst sabotieren
Nächster Beitrag
Was Elon Musk über Early Adopter, MVPs und die Strategie von Tesla sagen würde

Ähnliche Beiträge

6 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

  • Moin Matthias,
    schon so oft gelesen und gehört.
    Trotzdem ist es immer wieder hilfreich, sich an die genannten Tipps ab und an wieder zu erinnern.
    Danke für die komprimierte Auswertung deiner Umfrage und der Erkenntnis, dass Problem und Lösung nicht so weit entfernt sind.
    Herzliche Grüße
    Peter

    Antworten
    • Danke dir. Und danke an alle, die mitgemacht haben. Es sind wirklich eine tolle Ausbeute!
      LG, Matthias

      Antworten
  • Hallo Matthias,
    Super Tipps – die kann ich voll und ganz unterschreiben! 🙂
    Ich hätte noch einen: raus aus der Komfortzone und rein ins Ungewisse!
    Als Gründer ist man immer wieder mit Herausforderungen konfrontiert und es gibt so viele 1. Male. Das 1. Mal, wenn du deinen Newsletter verschickst, auf Facebook postest, ein Video machst, einen Workshop oder Vortrag hältst, in den Medien auftrittst, auf der Straße nach Kunden suchst,…:D Ich finde, je öfter man sich diese Dinge traut, desto selbstbewusster wird man und beim 2. Mal kennt man die Situation ja schon.
    Weiter so, Matthias. Ich liebe deine Artikel! 🙂
    ganz liebe Grüße,
    Susi

    Antworten
    • Stimmt. Selbstständigkeit ist das beste Training, um selbstbewusster zu werden. 😉
      Liebe Grüße, Matthias

      Antworten
  • Hi Matthias,
    super Tipps. Hätte ich die damals mal gehabt 😉 – Aber die selben Erfahrungen habe ich jetzt auch gesammelt und kann dir da nur zustimmen. Vor allem mit dem Überstürzen.

    Antworten
  • Hallo,
    vielen Dank, dass es euch gibt.
    Die Fehler der Vergangenheit möchte ich nicht wiederholen.
    Jetzt bald fange ich in meinem Berufsleben und Unternehmer ca. zum sechsten Mal anfangen „Never give up“.
    Noch fehlt mir jegliches Kapital, dafür aber schon Visionen und Ziele.
    Im Moment kann ich die Größe meiner Ziele noch nicht bestimmen, wegen der Investitionen, die ich nicht machen kann.
    Mein Hauptaugenmerkt liegt darauf gesund und Fit zu bleiben.
    Alles andere werde ich erst noch schaffen

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü

Errichte dein Fundament:
Hol dir meinen kostenlosen Video-Kurs

In 3 Videos zeige ich dir, wie deine Marke einzigartig wird. Melde dich kostenlos an!

Fast geschafft! Eine Bestätigungsmail ist schon zu dir unterwegs!

Bierdeckel Businessplan

Der Bierdeckel Businessplan®

Schärfe deine Positionierung mit dem kleinsten Businessplan der Welt. Dazu gibt es jede Woche neue Tipps, die deine Marke voranbringen. 

Fast geschafft! Eine Bestätigungsmail ist schon zu dir unterwegs!

Branding mit Video– Live Webinar –

Branding mit Video
– Live Webinar –

am 23. April um 11 Uhr


Bitte melde dich bitte mit deinem Vornamen und deiner E-Mail-Adresse für das Webinar an. Mit der Anmeldung erhältst du auch meinen Newsletter mit Tipps für deine Marke – unverbindlich und natürlich nur solange du möchtest.

Fast geschafft! Eine Bestätigungsmail ist schon zu dir unterwegs!

Marken Mindset Webinar am 17.9.

Entwickle dein Marken-Mindset:

Mehr (Selbst-) Wert für dein Business

*** Kostenloses Webinar am 17. September um 19 Uhr ***


Hast du es satt, dich unter Wert zu verkaufen? Dann melde dich für mein Webinar am 17.9. an. Zusammen mit Mentaltrainerin Anicca Vogt zeige ich dir, wie du deinem Business ein einzigartiges Profil verleihst und auf allen Ebenen mehr Wert schaffst.

Fast geschafft! Eine Bestätigungsmail ist schon zu dir unterwegs!

Banner From Business To Brand

Kostenloser Kurs für Selbständige

8 kreative Tage – 3 inspirierende Videos – 1 live Webinar
Start ist am 30. April


Bitte melde dich bitte mit deinem Vornamen und deiner E-Mail-Adresse für den Kurs "From Business To Brand" an. Mit der Anmeldung erhältst du auch meinen Newsletter mit Tipps für deine Marke – unverbindlich und natürlich nur solange du möchtest.

Fast geschafft! Eine Bestätigungsmail ist schon zu dir unterwegs!

Banner From Business To Brand

Kostenloser Kurs für Selbständige

8 kreative Tage – 3 inspirierende Videos – 1 live Webinar
Melde dich an, um nichts zu verpassen


Bitte melde dich bitte mit deinem Vornamen und deiner E-Mail-Adresse für den Kurs "From Business To Brand" an. Mit der Anmeldung erhältst du auch meinen Newsletter mit Tipps für deine Marke – unverbindlich und natürlich nur solange du möchtest.

Fast geschafft! Eine Bestätigungsmail ist schon zu dir unterwegs!

Pin It on Pinterest

Share This