Markentreibstoff

Intrinsische Motivation: Wecke die Superkraft in deinem Business

5 Kommentare

Von Unbekannt zur Marke – Teil 3 von 5

Artikelübersicht:
Teil 1: Erfolg als Selbständiger: So löst du deine Wachstumsbremsen
Teil 2: Tschüss Kaltakquise! Wie sich Kunden gewinnen einfach gut anfühlt
Teil 3: Intrinsische Motivation: Die Superkraft in deinem Business
Teil 4: Mach DEIN Ding: Dein Weg zur einzigartigen Positionierung
Teil 5: Von Unbekannt zur Marke: Die kaum befahrene Abkürzung zum Erfolg

Ich glaube, in jedem Menschen steckt eine unbändige Kraft. Jeder Mensch wird mit einer unglaublichen Begeisterung und Motivation geboren, die Welt zu verstehen, zu gestalten und zu verändern. 

Leider verlieren wir diese Kraft mit der Zeit. Und unser Bildungssystem sowie die Vorstellungen, nach denen wir unsere Kinder versuchen zu formen, taugen nicht wirklich dazu, diese Motivation zu erhalten. Wir schlüpfen in irgendwelche Rollen, von denen wir gelernt haben, dass sie uns weiter bringen, selbst wenn sie uns nicht mehr erfüllen. 

Kein Wunder, dass sich viele als Erwachsene irgendwann die Frage stellen, wo diese Energie geblieben ist. Aber es bringt nichts, die Vergangenheit zu bereuen. Du kannst dich nur auf die Reise begeben, deine innere Motivation neu zu entdecken. 

Intrinsische vs. Extrinsische Motivation

Leider sind wir nicht besonders gut darin, auf unsere innere Stimme zu hören. Unsere Welt ist getrieben von äußeren Einflüssen, die uns zu bestimmen Handlungen motivieren sollen. Hierbei spricht man von extrinsischer Motivation.

Manche Motivationshilfen suchen wir uns ganz bewusst. Doch die meisten Einflüsse kommen aus unserem sozialen Umfeld – und sie sind allgegenwärtig.

So versuchen andere uns extrinsisch zu motivieren:

  • “Sei brav, dann bekommst du später ein Eis“
  • „Lerne was Vernünftiges, damit was aus dir wird“
  • „Mach einen guten Abschluss, um einen guten Job zu bekommen“
  • „Erreiche diese Ziele, um deinen Jahres-Bonus zu erhalten“
  • „Arbeite extra hart, damit du befördert wirst“
  • „Kaufe dir diesen SUV, um die Freiheit zu fühlen, die dir fehlt“

Extrinsische Motivation ist nicht per se schlecht. Wir benötigen sie für viele Dinge, die wir sonst nicht schaffen oder ewig aufschieben würden (denk nur mal deine Steuererklärung). Sie hält nur nicht allzu lange an und muss regelmäßig mit neuen Reizen angeheizt werden. Zudem verliert sie mit der Zeit ihre Wirkung, weil wir uns an die Reize gewöhnen:

Motivation durch Druck führt auf Dauer zu Stress und laugt uns aus.
Und regelmäßige Belohnung führt mit der Zeit zu der Erwartung, dass uns diese ohnehin zusteht. 

Intrinsische Motivation ist das genaue Gegenteil. Sie braucht keinen äußeren Anreiz, weil du von der Sache oder Tätigkeit selbst begeistert bist. 

In der intrinsischen Motivation zeigen sich deine wahren Stärken:

  • Du tanzt, weil dir der Rhythmus ins Blut steigt
  • Oder du schreibst, weil du so deinen Ideen Ausdruck verleihen kannst
  • Es zieht dich in ferne Länder, weil du neue Erfahrungen suchst
  • Wenn du dich engagierst, dann weil dir die Sache am Herzen liegt
  • Du kaufst dir einen Tesla, weil du damit zeigen willst, wer du bist
  • Und du machst dich selbständig, weil du dich selbst verwirklichen willst

Das Erstaunliche an intrinsischer Motivation ist: Sie ist in hohem Maße ansteckend.

Aus Motivation wird Begeisterung

2015 sah ich ein Video, das mir die Augen öffnete. Ein schlaksiger junger Mann mit Brille zog drei Kreise auf ein Flipchart und wiederholte einen Satz:

Simon Sinek über Motivation und das Warum dahinter (Quelle: Ted.com)
Simon Sinek über Motivation und das Warum dahinter (Quelle: Ted.com)

People don’t buy what you do,
they buy why you do it.

Es handelte sich um einen TEDtalk von Simon Sinek aus dem Jahr 2009. Und nachdem 45 Millionen Menschen seinen Vortrag gesehen haben, hat er schließlich auch mich mit seiner Idee angesteckt. Hier spricht jemand nicht nur darüber, was Menschen motiviert und begeistert. Er spricht selbst aus voller Leidenschaft und Überzeugung.

Falls du das Video noch nicht kennst, kann ich dir nur empfehlen, Simon Sineks TEDtalk hier anzuschauen.

Nicht, dass seine Ideen vollkommen neu wären. Doch er hat sie in ein derart klares und verständliches Modell gebracht, dass es einfach inspirierend ist.

Woher stammt deine Motivation?

Im Zentrum seines Modells steht eine einfache Frage: Warum machst du das, was du tust?

Wenn es sich um eine Sache handelt, die extrinsisch motiviert ist, ist die Antwort klar:

  • Weil ein Einfluss von außen auf dich einwirkt. 
  • Oder weil du dir ein äußeres Ziel gewählt hast: Mehr Einkommen, das neue Auto, die Bikini-Figur zum Sommer …

Kompliziert wird es bei der intrinsischen Motivation. Denn hier musst du Gefühlen auf den Grund gehen, die sich kaum erklären lassen. Doch hinter all den Dingen, die dich erfüllen und dir Freude bereiten, wirst du ein gemeinsames Motiv finden. Das ist der Motor, der dich antreibt und motiviert. Wenn du dein Business danach ausrichtest und dieses Leitmotiv zu deinem Markenkern machst, bist du kaum aufzuhalten.

Denn dann geht von dir eine Energie aus, die unverfälscht, ehrlich und extrem ansteckend ist.

Begeisterung bringt Kunden

In meinem letzten Artikel habe ich dir von meinen außergewöhnlichen Ergebnissen bei der Kaltakquise für meine alte Agentur erzählt: Ich konnte viele neue Kontakte gewinnen, aber nicht einen einzigen Auftrag. 

Von all den sachlichen Analysen mal abgesehen war ein Hauptgrund sicherlich die Energie, die ich gezeigt habe. Wir waren als Agentur zwar gut. Aber es gab nichts, woran ich geglaubt habe und was mich mit dieser ansteckenden Begeisterung erfüllt hätte. Das gleiche gilt für die Mehrheit der Kunden, mit denen ich damals zu tun hatte.

Wenn du selbst nicht begeistert bist, warum sollte es der Kunde sein?

Heute habe ich hingegen das Vergnügen mit Menschen zu arbeiten, die wirklich für ihre Sache brennen. Viele können es nicht richtig in Worte fassen oder trauen sich nicht, im Business starke Emotionen zu zeigen. Doch die Energie ist da. 

Und sie kommen aus allen Branchen – die wenigsten sind hippe Kreative oder smarte Live-Coaches. Motivation und Begeisterung kommen nicht, weil deine Arbeit immer nur Spaß macht oder du dein Hobby zum Beruf gemacht hast.

Motivation entsteht, wenn dich eine Aufgabe mit Sinn erfüllt.

Menschen, die ihren Sinn gefunden haben

Wenn du mit Menschen sprichst, die den Sinn in Ihrer Arbeit gefunden haben, macht das einen riesigen Unterschied. Sie sprechen aus ihrem tiefsten Herzen und ziehen dich damit in ihren Bann. Du bist unweigerlich berührt und willst, dass diese Menschen Erfolg haben.

Wenn du der Welt sagst, wo du hinwillst, macht die Masse der Menschen Platz und lässt dich vorbei.

Tobias Beck

Der Optimierungs-Tobisch

Oliver Tobisch ist Versicherungsmakler für Selbständige. Doch er ist auch ein Mensch, derfür alles in seinem Leben eine einfache und optimale Lösung sucht. Er hat eine unglaubliche Motivation, sich durch komplexe Aufgaben zu knobeln und freut sich riesig, wenn am Schluss alles aufgeht und klar vor ihm liegt. Rate mal, warum ihn sein Job als Versicherungsoptimierer so viel Spaß macht. Die Herausforderung bei unserer Zusammenarbeit war, das auch in seinem Unternehmensauftritt zu vermitteln:

Oliver Tobisch Website Screenshot
Neuer Auftritt von Oliver Tobisch: Maximale Klarheit auch auf der Website

Die Beruf(ung)s-Gestalterinnen

Katharina Mathea, Lena Seeba und Nina Rosenberg sind das Coaching-Team von Kaleni. Sie helfen Frauen, berufliche Veränderungen zu verwirklichen und die Aufgabe zu finden, die sie wirklich erfüllt. Alle drei haben außergewöhnliche Lebensläufe hinter sich bevor sie die Aufgabe gefunden haben, die ihnen wirklich liegt. Und heute möchten sie anderen Frauen helfen, diesen Weg zu gehen. Diese Motivation war sofort spürbar, als ich im Mai zum Markenworkshop in Bremen vor Ort war. Wir mussten aus den vielen Impulsen nur noch ein klares Bild zeichnen.

Kaleni Team – Dein Weg mit Herz
Volle Stärke voraus! Das Kaleni Team

Die Veränderungsregie

Katharina Barrenscheen durfte ich die vergangenen Monate in der Markenakademie begleiten. Sie hilft Unternehmen, die internen Widerstände zu überwinden und das volle Potential im Team zu entfalten. Dabei sprudelt sie vor Wissen und Energie, um die komplexen Zusammenhänge zu entwirren, die für eine nachhaltige Veränderung notwendig sind. Du merkst sofort, dass Weiterentwicklung und persönliche Entfaltung ihr Antrieb sind, den sie in Unternehmen trägt.

Portrait: Katharina Barrenscheen – Veränderungsregie
Katharina Barrenscheen in ihrem überarbeiteten Webauftritt

Was ist deine Motivation?

Kennst du deine eigene Motivation in deinem Business? Kannst du sie bereits in klare Worte fassen? Ich habe dir habe dir zum Abschluss fünf Denkanstöße mit jeweils fünf Fragen zusammengestellt, falls du deinem inneren Antrieb weiter auf den Grund gehen willst.

Ich lade dich ein, die Fragen einmal durchzulesen und dich mit jenen eingehender zu beschäftigen, die in dir etwas bewegen:

1. Mach dir deine Vorlieben und Stärken bewusst

  • Welche Tätigkeiten liebst du?
  • Womit kannst du dich den ganzen Tag beschäftigen und merkst gar nicht, wie die Zeit vergeht?
  • Was ist es, was dich dabei fesselt?
  • Welche Vorlieben und Muster stecken dahinter?
  • Welche dieser Tätigkeiten schafft Wert für andere?

2. Spüre deinen Zorn

  • Welche Tätigkeiten gehen dir gegen den Strich?
  • Was kannst du überhaupt nicht leiden?
  • Welche Ärgernisse, Probleme und Dummheiten erkennst du in deinem Beruf, deinem Umfeld oder in der Gesellschaft?
  • Wie würde das Gegenteil dieser Ärgernisse aussehen?
  • Wie sollten die Dinge stattdessen beschaffen sein?

3. Mach eine Reise in die Vergangenheit

  • In welchen Situationen warst du ganz in deinem Element?
  • Was hat dir die höchste Zufriedenheit und Glück verschafft?
  • Was war der Grund für dieses Glücksgefühl?
  • Auf welche Leistungen bist du stolz?
  • Welche Gemeinsamkeiten und Schema verbinden deine Glücksmomente?

4. Mach einen Ausflug in die Zukunft

  • Wie seht für dich ein erfülltes Leben aus?
  • Worauf möchtest du einmal mit Stolz zurückblicken?
  • Welche großen Lebensziele hast du?
  • Wofür möchtest du in Erinnerung bleiben?
  • Welcher innerer Antrieb steckt hinter deinen Lebenszielen?

5. Denke in größeren Dimensionen

  • Welchen Wert schaffst du mit deiner Arbeit oder mit dem, was du machen möchtest?
  • Welche Veränderung bewirkst du damit für deine Kunden?
  • Was wäre, wenn du diesen Wert für alle Menschen schaffen könntest, die ihn nötig haben?
  • Wie würde sich die Gesellschaft dadurch verändern?
  • Und wie würde sich das für dich anfühlen?

Bei mir war es der Zorn, der mich auf die richtige Fährte geführt hat. Diesen Prozess habe ich bereits in meinem Artikel Der Schlüssel zur Selbstverwirklichung beschrieben.

Kennst du deinen inneren Antrieb, dein „Warum“ bereits? Dann teile gerne mit mir, was dich antreibt. Ich bin immer sehr gespannt, was andere bewegt.

Im nächsten Artikel zeige ich dir, wie du aus deiner inneren Motivation eine Alleinstellung ableiten kannst, die dein Business garantiert einzigartig macht.

Weiter zu Teil 4: Mach DEIN Ding: Dein Weg zur einzigartigen Positionierung

Lass uns die Welt verändern!

Unterschrift Matthias Barth

Matthias Barth
Markenentwickler & Designer

P.S. Wenn du meinen Newsletter noch nicht abonniert hast, trage melde dich über das Formular über den Artikel an, um dabei zu bleiben. 

Vorheriger Beitrag
Tschüss Kaltakquise! Wie sich Kunden gewinnen einfach gut anfühlt
Nächster Beitrag
Mach DEIN Ding: Dein Weg zur einzigartigen Positionierung

Ähnliche Beiträge

5 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

  • Lieber Matthias, der Artikel ist wieder klasse geworden. Du schreibst immer so tolle Fakten auf, dass es einen immer wieder zum Nachdenken inspiriert. Danke dafür!

    Jacqueline

    Antworten
    • Vielen Dank dir! Mich inspiriert es, immer wieder so tolles Feedback zu lesen. Deshalb mache ich auch gern immer weiter.

      Antworten
  • Avatar
    Steffen Becher
    21. August 2019 7:02

    Ich glaube, dass die meisten Menschen leider nur extrinsisch motiviert sind. Aber nach diesem Artikel kann man sein Leben komplett neu ausrichten. Das ist echt heftig 🙂

    Antworten
  • Wir gründen gerade unser eigenes Business und waren daher auf der Suche nach jeder Info und jedem guten Tipp, den wir finden konnten. So sind wir auf Simon Sinek und den Golden Circle gestoßen… und ich kann nur sagen, das war lebensverändernd. Das, was ich vorher immer gefühlt habe (aber nicht so richtig wahrhaben wollte), konnte ich jetzt endlich in Worte fassen. Alles wurde klarer und deutlicher, tat aber auch weh, denn das tun Veränderungen und Erkenntnisse eben manchmal. 😉
    Ich kann wirklich jedem raten, den Prozess einmal durch- bzw. mitzumachen – es macht frei.
    Und dann geht die Arbeit los, denn man will dieses Gefühl nie wieder hergeben… :o)
    In diesem Sinne, wie Matthias sagt: Lasst uns die Welt verändern. ;)))

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü

Errichte dein Fundament:
Hol dir meinen kostenlosen Video-Kurs

In 3 Videos zeige ich dir, wie deine Marke einzigartig wird. Melde dich kostenlos an!

Fast geschafft! Eine Bestätigungsmail ist schon zu dir unterwegs!

Bierdeckel Businessplan

Der Bierdeckel Businessplan®

Schärfe deine Positionierung mit dem kleinsten Businessplan der Welt. Dazu gibt es jede Woche neue Tipps, die deine Marke voranbringen. 

Fast geschafft! Eine Bestätigungsmail ist schon zu dir unterwegs!

Gewinne nur noch Lieblingskunden
– kostenlose Anmeldung –

am 12. Dezember um 11 Uhr


Bitte melde dich bitte mit deinem Vornamen und deiner E-Mail-Adresse für das Webinar an. Mit der Anmeldung erhältst du auch meinen Newsletter mit Tipps für deine Marke – unverbindlich und natürlich nur solange du möchtest.

Fast geschafft! Eine Bestätigungsmail ist schon zu dir unterwegs!

Marken Mindset Webinar am 17.9.

Entwickle dein Marken-Mindset:

Mehr (Selbst-) Wert für dein Business

*** Kostenloses Webinar am 17. September um 19 Uhr ***


Hast du es satt, dich unter Wert zu verkaufen? Dann melde dich für mein Webinar am 17.9. an. Zusammen mit Mentaltrainerin Anicca Vogt zeige ich dir, wie du deinem Business ein einzigartiges Profil verleihst und auf allen Ebenen mehr Wert schaffst.

Fast geschafft! Eine Bestätigungsmail ist schon zu dir unterwegs!

Pin It on Pinterest

Share This